das Wichtigste

für ein gelungenes Fotoshooting ist eine lockere, entspannte und möglichst vertraute Atmosphäre.
Dessous- und Aktfotografien sollte daher folgendes beachtet werden:

  1. die Fotosession sollte bei dir zu Hause stattfinden können, da man in vertrauter Umgebung meist viel entspannter ist;

  2. du sollten deinen Fotografen/deine Fotografin vorher kennen lernen und ihm/ihr deine Wünsche persönlich schildern – am Besten an Hand von Beispielbildern, denn wenn klar ist, was du möchtest, lässt sich das Equipment besser planen;

  3. es sollte jederzeit eine Begleitperson anwesend sein dürfen.

  4. Material wie Stoffbahnen als Hintergrund für die Bilder und starke Lampen zur Ausleuchtung sollte der/die Fotografierende mitbringen können.

    Bewerbungsfotos sollten immer individuell sein, um das Besondere deiner Person hervorzuheben. Eine Abgrenzung von der Masse der Automaten-Passbilder ist bei der heutigen Arbeitsmarktlage wichtiger denn je.
    Fotos von Familienfeiern oder nach Geburten, auf denen der Sprössling mit den frischgebackenen Eltern zu sehen ist, sollten mit viel Zeit eingeplant werden. Schließlich kann es mal vorkommen, dass eine Party nicht richtig in Schwung kommt oder das Beste natürlich immer genau dann passiert, wenn sonst niemand mit einem Fotoapparat zur Stelle ist.
    Was aber auch besonders wichtig ist, ist die Klärung der Rechte an den Bildern. Die Person vor der Kamera hat Persönlichkeitsrechte, während die Person dahinter Urheberrechte hat. Diese gilt es miteinander in Einklang zu bringen. Um das für beide dauerhaft zu klären, sollte immer ein Vertrag darüber geschlossen werden.